EndoLab - Implant Testing Services Implant Testing

Verschleißversuch ISO 14243-1/3

Aktuelle Prüfverfahren  



ISO 14243-1: Implants for surgery - Wear of total knee joint prostheses
Part 1: Loading and displacement parameters for wear-testing machines with load control and corresponding environmental conditions for tests.

ISO 14243-2: Implants for surgery - Wear of total knee joint prostheses Part 2: Methods of measurement.

ISO 14243-3: Implants for surgery - Wear of total knee joint prostheses, Part 3: Loading and displacement parameters for wear testing machines with displacement control and corresponding environmental conditions for test.  


Die Verschleißprüfung ist als Simulatorversuch den in-vivo Verhältnissen größtmöglich angenähert. Der Simulator der Firma EndoLab® GmbH führt entsprechend der o.g. Normierung die anatomischen Bewegungen Rotation und a-p Translation in Kraftregelung aus. Wahlweise kann entsprechend ISO 14243-3 auf Wegregelung zurückgegriffen werden. Die gesamte Anlage arbeitet mit servohydraulischen Aktuatoren wodurch eine sehr gute Übereinstimmung zwischen Soll- und Istwerten erreicht wurde. Die Prüfung von drei Proben simultan (+1 belastete Sättigungskontrollprobe) ermöglicht vergleichsweise kurze Durchlaufzeiten auch bei hohen Zyklenzahlen.

Als Standard wird die Verschleißprüfung unter Kälberserum mit einer Proteinkonzentration 20 g/l bis 5 Millionen Lastzyklen durchgeführt. Während des Versuches werden kontinuierlich Rotation und ap-Translation für jede Station erfasst und gespeichert. Die Bestimmung des Verschleißvolumens erfolgt durch Gewichtsbestimmung. Je nach Versuchsdauer betragen die Inspektionsintervalle 0,5 bis 1 Million Zyklen. Zur Veranschaulichung der Testung können Sie ein kurzes Video auf dem externen Diensteanbieter YouTube öffnen. Optional können Größenverteilung und Form der Abriebpartikel bestimmt werden.

Die Beurteilung der Prüfergebnisse erfolgt anhand der EndoLab® Datenbank.