EndoLab - Implant Testing Services Implant Testing

Verschleißversuch ISO 14243-1/3

Aktuelle Prüfverfahren  



ISO 14243-1: Implants for surgery - Wear of total knee joint prostheses
Part 1: Loading and displacement parameters for wear-testing machines with load control and corresponding environmental conditions for tests.

ISO 14243-2: Implants for surgery - Wear of total knee joint prostheses Part 2: Methods of measurement.

ISO 14243-3: Implants for surgery - Wear of total knee joint prostheses, Part 3: Loading and displacement parameters for wear testing machines with displacement control and corresponding environmental conditions for test.  


Die Verschleißprüfung ist als Simulatorversuch den in-vivo Verhältnissen größtmöglich angenähert. Der Simulator der Firma EndoLab® GmbH führt entsprechend der o.g. Normierung die anatomischen Bewegungen Rotation und a-p Translation in Kraftregelung aus. Wahlweise kann entsprechend ISO 14243-3 auf Wegregelung zurückgegriffen werden. Die gesamte Anlage arbeitet mit servohydraulischen Aktuatoren wodurch eine sehr gute Übereinstimmung zwischen Soll- und Istwerten erreicht wurde. Die Prüfung von drei Proben simultan (+1 belastete Sättigungskontrollprobe) ermöglicht vergleichsweise kurze Durchlaufzeiten auch bei hohen Zyklenzahlen.

Als Standard wird die Verschleißprüfung unter Kälberserum mit einer Proteinkonzentration 20 g/l bis 5 Millionen Lastzyklen durchgeführt. Während des Versuches werden kontinuierlich Rotation und ap-Translation für jede Station erfasst und gespeichert. Die Bestimmung des Verschleißvolumens erfolgt durch Gewichtsbestimmung. Je nach Versuchsdauer betragen die Inspektionsintervalle 0,5 bis 1 Million Zyklen. Zur Veranschaulichung der Testung können Sie ein kurzes Video laden. Optional können Größenverteilung und Form der Abriebpartikel bestimmt werden.

Die Beurteilung der Prüfergebnisse erfolgt anhand der EndoLab® Datenbank.